Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ehrungen der D-Z-Innung

INNUNGEN > Dachdecker- und Zimmerer > Presse und Ehrungen D-Z-I

Die Dachdecker- und Zimmerer-Innung freut sich, Ihnen die nachfolgenden Ehrungen präsentieren zu können:

Zwölf neue Gesellen im Dachdeckerhandwerk
Freisprechung der Dachdecker- und Zimmerer-Innung Herne/Castrop-Rauxel/Wanne-Eickel
Die Freisprechung von zwölf Junggesellen fand am Freitag, 14. August 2015 im Saal der Kreishandwerkerschaft Herne statt. Durch den Herrn Obermeister Hans-Joachim Drath, den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Herrn Hugo Hellrung, den Gesellenbeisitzer Herrn Kai Dammeyer und der Berufsschulvertreterin Frau Susanne Friedrich wurden die Gesellenbriefe mit den besten Wünschen für die Zukunft ausgehändigt.
Mit der Gesamtnote „gut“ hat Herr Matthias Teschner von dem Dachdeckerbetrieb Bernd Kortebusch als Prüfungsbester die Gesellenprüfung bestanden.
Dies markiert den Schritt in eine neue Phase des Berufslebens für diese jungen Menschen. Nach drei Jahren Ausbildung werden die jungen Handwerker mit der Freisprechung von den Pflichten als Auszubildende entbunden. Durch die Übergabe der Gesellenbriefe werden sie als vollwertige Mitglieder des vielseitigen Dachdeckerberufs aufgenommen.
Damit stehen ihnen alle Karrierewege des Handwerks offen: Meisterprüfung, Betriebswirt im Handwerk und eventuell ein anschließendes Hochschulstudium.
 Sie haben die Gesellenprüfung bestanden (in alphabetischer Reihenfolge):
Pascal GANSBERG, Sebastian GORUS, Mario HARTMANN, Lukas HECHENBERGER, Robin HÖRDEMANN, Richard Peter KLUY, Pascal LANGE, Dennis MEYER, Philip REIMANN, Matthias TESCHNER, Sedat TEYMUROGLU, Sefa USLUBAS
Bild: KH Herne
Dachdecker 2015/1
Ehrungen im Dachdeckerhandwerk
Tradition über Generationen

Auf ihrer letzten Innungsversammlung hat die Dachdecker- und Zimmerer-Innung Herne/Castrop-Rauxel/Wanne-Eickel drei Ehrungen durch den Landesinnungsmeister des Innungsverbandes des Dachdeckerhandwerks Westfalen, Dachdeckermeister Manfred Struwe, vornehmen lassen.
Zunächst wurde Kai Dammeyer, beschäftigt im Innungsbetrieb Hugo Hellrung & Co. GmbH, für seine seit 1994 ausgeübte Tätigkeit als Gesellenbeisitzer im Prüfungsausschuss der Dachdecker- und Zimmerer-Innung mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Dachdeckerhandwerks geehrt. Auch als angestellter Geselle fühlt er sich dem Dachdeckerhandwerk besonders verpflichtet, weshalb sich Kai Dammeyer seit über 20 Jahren als Gesellenbeisitzer im Gesellprüfungsausschuss engagiert.
Dann ehrte Landesinnungsmeister Manfred Struwe Herrn Dachdeckermeister Hans-Jürgen Winter. Er ist seit nunmehr 45 Jahren als Dachdeckermeister tätig. Hierfür erhielt er die Ehrenplakette des Deutschen Dachdeckerhandwerks. Herr Winter führt darüber hinaus - mittlerweile zusammen mit seinem Sohn Christian Winter - erfolgreich den bereits 1899 gegründeten Familienbetrieb Bedachungen Winter & Sohn in Wanne-Eickel fort.
Für sein ganz besonderes Engagement für das Dachdeckerhandwerk wurde Hugo Hellrung geehrt. Er ist seit 1984 in seiner Innung aktiv. Neben Ämtern im Innungsvorstand, des Lehrlingswartes, des Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses, des stellvertretenden Meisterbeisitzers im Gesellenprüfungsausschuss ist er heute noch als dessen Vorsitzender, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses und als stellvertretender Lehrlingswart tätig. Darüber hinaus führt Hugo Hellrung noch mit Hilfe seines Sohnes den bereits 1903 von seinem Großvater gegründeten Betrieb in Wanne-Eickel.

Diese Ehrungen würdigen nicht nur das persönliche Engagement, sondern auch die Fortführung der Familien- und Unternehmenstradition, die in ihren über 100-jährigen Unternehmensgeschichten nunmehr nicht nur drei, sondern mittlerweile auch der vierten Generation ihr Auskommen bieten.

Fotos: Kreishandwerkerschaft Herne

Zwölf neue Gesellen im Dachdeckerhandwerk
Freisprechung der Dachdecker- und Zimmerer-Innung Herne/Castrop-Rauxel/Wanne-Eickel
Die Freisprechung von zwölf Junggesellen fand am Freitag, 14. August 2015 im Saal der Kreishandwerkerschaft Herne statt. Durch den Herrn Obermeister Hans-Joachim Drath, den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Herrn Hugo Hellrung, den Gesellenbeisitzer Herrn Kai Dammeyer und der Berufsschulvertreterin Frau Susanne Friedrich wurden die Gesellenbriefe mit den besten Wünschen für die Zukunft ausgehändigt.
Mit der Gesamtnote „gut“ hat Herr Matthias Teschner von dem Dachdeckerbetrieb Bernd Kortebusch als Prüfungsbester die Gesellenprüfung bestanden.
Dies markiert den Schritt in eine neue Phase des Berufslebens für diese jungen Menschen. Nach drei Jahren Ausbildung werden die jungen Handwerker mit der Freisprechung von den Pflichten als Auszubildende entbunden. Durch die Übergabe der Gesellenbriefe werden sie als vollwertige Mitglieder des vielseitigen Dachdeckerberufs aufgenommen.
Damit stehen ihnen alle Karrierewege des Handwerks offen: Meisterprüfung, Betriebswirt im Handwerk und eventuell ein anschließendes Hochschulstudium.
 Sie haben die Gesellenprüfung bestanden (in alphabetischer Reihenfolge):
Pascal GANSBERG, Sebastian GORUS, Mario HARTMANN, Lukas HECHENBERGER, Robin HÖRDEMANN, Richard Peter KLUY, Pascal LANGE, Dennis MEYER, Philip REIMANN, Matthias TESCHNER, Sedat TEYMUROGLU, Sefa USLUBAS
Bild: KH Herne
Silberner Meisterbrief für Volker van Onzenoortd
25-jähriges Meisterjubiläum
Vor 25 Jahren legte Volker van Onzenoortd die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk vor der Handwerkskammer Dortmund ab. Zu diesem Jubiläum überreichte ihm der Obermeister der Dachdecker- und Zimmerer-Innung Herne/Castrop-Rauxel/Wanne-Eickel Hans-Joachim Drath im Haus des Handwerks der Kreishandwerkerschaft Herne am 18. Dezember 2014 den Silbernen Meisterbrief. 
 
Nach seiner Gesellenprüfung im Jahr 1981 arbeitete Volker van Onzenoortd zunächst als Dachdeckergeselle in Wattenscheid. 1989 legte er dann vor der Handwerkskammer Dortmund seine Meisterprüfung ab, um dann bis 1999 als angestellter Meister zunächst in Wattenscheid und danach als Geschäftsführer eines größeren Handwerksbetriebes in Bochum zu arbeiten. Seit 2007 führt Herr van Onzenoortd seinen eigenen Betrieb an der Bochumer Str. 233 in Castrop-Rauxel.
Foto: Kreishandwerkerschaft Herne. Obermeister Hans-Joachim Drath (li.) überreicht Volker van Oznennortd (re.) den Silbernen Meisterbrief
Ehreungen
KH AKTUELL

Doppeljubiläum bei Franz Wand GmbH
125-jähriges Betriebsjubiläum und Silberner Meisterbrief

Am 20.05.2014 hatte Theodor Wand, Geschäftsführer der Firma Franz Wand GmbH, ein doppeltes Jubiläum zu feiern. So konnte ihm der Obermeister der Dachdecker- und Zimmerer-Innung Herne/Castrop-Rauxel/Wanne-Eickel H.-J. Drath, der zugleich auch Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Herne ist, nicht nur den Silbernen Meisterbrief zum 25-jährigen Meisterjubiläum, sondern auch noch eine Ehrenurkunde zum 125-jährigen Bestehen des Dachdeckerbetriebes Franz Wand GmbH überreichen.

Bereits im Jahr 1889 begründete der aus Thüringen stammende Franz Wand, der Urgroßvater des heutigen Firmeninhabers, den Dachdeckerbetrieb in der Thomasstraße in Castrop-Rauxel. An dieser Betriebsstätte blieben auch noch seine Nachfolger, der Großonkel und Großvetter des heutigen Firmeninhabers. Nach bestandener Meisterprüfung übernahm vor 25 Jahren, also im Jahr 1989, der jetzige Geschäftsführer Theodor Wand den Betrieb. Auch er blieb zunächst mit dem Betrieb in der Thomasstraße, musste dann aber 1996 aus Platzgründen zum heutigen Firmensitz in der Rieperbergstraße umziehen.

Kreishandwerksmeister Hans-Joachim Drath würdigte die Kontinuität des Handwerksbetriebes. Auch im Handwerk, wo häufig Betriebe länger als 50 Jahre bestünden, sei es doch selten geworden, dass ein Betrieb sein 125-jähriges Jubiläum im Handwerk feiern könne. Hier zeige sich deutlich, dass gerade auch das Dachdeckerhandwerk traditionelle Arbeitsweisen und moderne Technik auf höchstem Standard miteinander kombiniere. Das begründe die für das Handwerk typische Zukunftsfestigkeit durch die Verbindung von Tradition und modernster Technik.

Kreishandwerksmeister Hans-Joachim Drath (li.) überreicht Silbernen Meisterbrief und Ehrenurkunde an Herrn Theodor Wand (re.)


von links nach rechts: Christian Baierl, Jürgen Klettke, Obermeister Thomas Schlüter und Uwe Horst Göpel
Der schnelle Draht
Haben Sie Fragen?
Kreishandwerkerschaft Herne
Hermann-Löns-Str. 46
44623 Herne
Tel. 02323/9 54 10
Fax 02323/1 88 22



Geschäftszeiten
__________________
Sie erreichen uns:

Montag - Donnerstag
7.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag
7.30 Uhr bis 13.00 Uhr
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü